KUNDENINFORMATION

1. Versandbedingungen

Für Verpackung werden 0,65 € je Krug bzw. Flasche in Rechnung gestellt. Kanister sind verpackungsfrei.

Bitte beachten! Bei 1,0 l, 0,7 l und 0,35 l umfaßt eine Verpackungseinheit jeweils 3 Stück. Also bei der Bestellmenge darauf achten, daß die Gesamtstückzahl jeder Größe durch 3 dividiert werden kann. Kanister werden auch einzeln verschickt. Vielen Dank!

Die unter Versandpreise genannten Preise verstehen sich frei Empfangsort ohne bruchsichere Verpackung und Zustellung. Im Falle eines Bruches, diesen gleich bitte vom Zusteller bestätigen lassen.

Der Versand erfolgt für Kunden, die bei uns schon eine Kundennummer haben, auf Rechnung durch DHL. (Hauszustellung pro Paket (3 Flaschen) und pro Kanister 1,35 €). Bei größeren Bestellungen behalten wir uns Vorauskasse vor (Näheres finden Sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere in §§ 5 und 6).

Sie können Ihre Bestellung direkt hier per mit unserem Bestellformular aufgeben. Bitte geben Sie unbedingt Ihre genaue Anschrift und Ihre Kundennummer an!

Ein Versand außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist leider nicht möglich.

Neukunden, die noch keine Kundennummer bei uns haben, erhalten auf der Seite ”Neukunden” weitere Informationen.

2. Warenangebot und Preise

Zahlbar bei Erhalt der Ware, Rechnung im Paket. - Preise einschließlich 19% MWSt. oder bei Neukunden per Vorauskasse. Versandkosten werden wie oben aufgeführt zusätzlich berechnet. Im Übrigen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier § 4 und § 5-siehe unten).

Die wesentlichen Merkmale der Waren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Artikelbeschreibung.

Mengenrabattstaffel (Mengenrabatt auf Warenwert):

ab  50,-- € Warenwert  1%
ab 100,-- € Warenwert  2%
ab 150,-- € Warenwert  3%
ab 200,-- € Warenwert  4%
ab 250,-- € Warenwert  5%
ab300,-- € Warenwert  6%
ab 350,-- € Warenwert  7%
ab 400,-- € Warenwert  8%
ab 450,-- € Warenwert  9%
ab 500,-- € Warenwert 10%

So erreichen Sie uns:

Bayerwald Bärwurzerei Zwiesel, Heinrich Hieke GmbH

Geschäftsführer: Fruhstorfer Egon

Frauenauer Str. 80-82 - 94227 Zwiesel

Telefonisch sind wir zu erreichen unter 09922/84330 und 1515
Telefax 09922/843311
e-mail: baerwurzerei-hieke@t-online.de

Handelsregister: HRB 251 - Amtsgericht Deggendorf
Umsatzsteueridentnummer: DE 811 271 777

Die weiterhin gemäß Art. 246 § 1, 2 und 3 EGBGB und § 312 g BGB für Verbraucher relevanten Informationen finden Sie in § 2-7 der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. bezüglich der Beschreibung der Ware in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

3. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:

Bayerwald Bärwurzerei Zwiesel, Heinrich Hieke GmbH
Frauenauer Str. 80-82
94227 Zwiesel
Telefax 09922/843311
e-mail: baerwurzerei-hieke@t-online.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufsbelehrung

Bitte beachten:

Senden Sie bitte, soweit möglich, die Ware nicht unfrei. Sie erhalten von uns einen Paketaufkleber zugesandt, welchen Sie bitte auf die Rücksendung aufkleben und bei der Deutschen Post abgeben oder dem Paketfahrer mitgeben. Bitte fordern Sie den Rücksendeaufkleber per e-mail an baerwurzerei-hieke@t-online.de mit Angabe der Rechnungsnummer und Kundennummer an.
Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung an uns zurück. Soweit Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte zur Vermeidung von Transportschäden für eine geeignete Verpackung.
Die vorstehenden Modalitäten sind keine Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechtes und stellen keine Verpflichtungen dar.

4. Allgemeine-Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen, welche durch die

Bayerwald Bärwurzerei Zwiesel, Heinrich Hieke GmbH
Frauenauer Str. 80-82
94227 Zwiesel

mit Dritten (Kunde) geschlossen bzw. an diese erbracht werden. Mit der Abgabe seines Angebotes erkennt der Kunde die nachstehenden Bedingungen an. Es gelten ausschließlich unsere AGB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt. Individualabreden gehen den AGB vor und werden hierdurch nicht berührt.

Als Verbraucher gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt

§ 2 Vertragsschluss / Vertragssprache
Die „Angebote“ im Online-Shop stellen kein verbindliches Angebot des Verkäufers dar. Der Vertragsschluss vollzieht sich durch Angebot und Annahme eines Angebotes.

Bei einem Angebot per Telefon vollzieht sich der Vertragsschluss durch mündliche Einigung mit dem Verkäufer oder durch Zusendung der Ware, nachdem der Käufer ein Angebot (Bestellung) abgegeben hat. Bestellt der Kunde per Fax oder per Email, kann der Verkäufer dieses Angebot innerhalb von 5 Kalendertagen durch schriftlich oder elektronisch übermittelte (Fax oder E-Mail) Auftragsbestätigung oder durch Auslieferung der Ware annehmen. Eine Bestellung kann durch den Verkäufer abgelehnt werden.

Sofern der Kunde lediglich nach einer Ware oder Dienstleistung fernmündlich oder in Textform (Fax,Email) anfragt und diese dann vom Verkäufer per E-Mail/Fax oder Telefon inkl. Preis benannt wird, stellt dies das Vertragsangebot dar, an welches der Verkäufer 10 Kalendertage gebunden ist und welches der Kunde durch schriftliche Erklärung (Brief, E-Mail, Fax) oder (fern)mündliche Erklärung innerhalb der vorstehenden Frist annehmen kann.

Mit Bestellung der Ware über das „Bestellformular“ oder verbindliche Bestellung per E-Mail gibt der Käufer ein verbindliches Vertragsangebot ab. Der Käufer ist 10 Kalendertage an sein Angebot gebunden. Nach der Bestellung wird eine Bestellbestätigung auf die angegebene E-Mail Adresse des Käufers verschickt. Mit Erhalt dieser kommt der Vertrag zustande. Sofern eine solche nicht erfolgt, kommt der Vertrag mit Zusendung der Ware zustande.

Die Vertragsabwicklung erfolgt in deutscher Sprache.

Beachten Sie § 6 zur notwendigen Bestellmenge

Information nach Art. 246 Abs. 3 EGBGB in Verbindung mit § 312 g BGB

Technische Schritte zum Vertragsschluss/ Korrektur von Eingabefehlern/Speicherung Vertragstext

Bei Verwendung des Bestellformulars vollzieht sich der Vertragsschluss wie folgt:

1. Technische Schritte zum Vertragsschluss / Korrektur Eingabefehler
Der Kunde trägt seine persönlichen Daten (Name, E-Mailadresse, Anschrift und -soweit vorhanden- Kundennummer) und die gewünschten Artikel in das Bestellformular ein und wählt die gewünschte Verpackungsgröße und die Anzahl des jeweiligen Produktes aus.
Hier kann der Kunde dann alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal überprüfen und mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen die jeweiligen Eingaben korrigieren.
Nachdem der Kunde alle Angaben geprüft hat, kann er zum Abschluss der der Bestellung auf "zahlungspflichtig Bestellen" klicken, wodurch er eine verbindliche Bestellung im Sinne von § 2 abgibt.
Der Vertragsschluss vollzieht sich nach § 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).

2. Information zur Speicherung des Vertragstextes
Der Vertragstext wird vom Verkäufer nicht gesondert elektronisch gespeichert. Die Bestellung wird vom Verkäufer nur in Papierform aufbewahrt. Jedoch wird dem Kunden mit der Bestellbestätigung der Text seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers oder beim Verkäufer abgerufen werden. Dort sind allenfalls noch die Artikelbeschreibungen und die aktuell gültigen AGB vorhanden. Der Kunde sollte also die Bestellbestätigung aufbewahren.

§ 2a Rücksendekosten bei Widerruf von Fernabsatzverträgen
Es wird vereinbart, dass der Kunde, der Verbraucher ist, die regelmäßigen Kosten der Rücksendung im Falle eines Widerrufes (gemäß der erteilten Widerrufsbelehrung) trägt, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache der Kunde die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

§ 3 Gewährleistung
Der Verkäufer haftet, soweit sich nachfolgend nichts Abweichendes ergibt, bei Gewährleistungsansprüchen aus Kauf nach den gesetzlichen Vorschriften.

§ 4 Preise
Die Preisangaben erfolgen in Euro und beinhalten die am Tage der Lieferung jeweils geltende gesetzliche Mehrwertsteuer. Dem Kunden entstehen bei Bestellung durch Nutzung der Fernkommunikationsmittel (vorbehaltlich der eignen Verbindungskosten) keine zusätzlichen Kosten. Das „Angebot“  enthält alle anfallenden Kosten für den Kunden (inkl. Versandkosten, welche der Kunde abhängig von der Menge der Ware selbst berechnen kann (siehe unter Versandkosten).

Wir gewähren folgenden Mengenrabatt

ab  50,-- € Warenwert  1%
ab 100,-- € Warenwert  2%
ab 150,-- € Warenwert  3%
ab 200,-- € Warenwert  4%
ab 250,-- € Warenwert  5%
ab300,-- € Warenwert  6%
ab 350,-- € Warenwert  7%
ab 400,-- € Warenwert  8%
ab 450,-- € Warenwert  9%
ab 500,-- € Warenwert 10%

Versandkosten:
Diese muss der Kunde abhängig von der Bestellmenge selbst berechnen. Für Verpackung werden 0,65 € je Krug bzw. Flasche in Rechnung gestellt. Kanister sind verpackungskostenfrei.

Der Versand erfolgt durch DHL (Hauszustellung pro Paket á 3 Flaschen oder pro Kanister zum Preis von 1,35 €).

§ 5 Zahlungsbedingungen
Neukunden werden ausschließlich per Vorauskasse beliefert. Die Bankverbindung wird im Rahmen der Bestellabwicklung mitgeteilt. Bestandskunden werden grundsätzlich auf Rechnung beliefert. Die Rechnung ist in voller Höhe ohne Abzug sofort mit Zugang fällig.

Von der Lieferung auf Rechnung kann der Verkäufer abweichen und Vorauskasse verlangen, wenn der Kunde bei der Nachbestellung im Warenwert von über 100 € bestellt oder unabhängig davon im Vergleich zur vorhergehenden Bestellung wesentlich mehr Ware ordert. Bei Zahlungen durch Überweisung ist die Zahlungsverpflichtung erst dann erfüllt, wenn der Rechnungsbetrag unserem Bankkonto gutgeschrieben ist.

§ 6 Lieferung
Es kann immer nur jeweils pro Verpackungseinheit bestellt bzw. versendet werden. Bei 1,0 l, 0,7 l und 0,35 l umfasst eine Verpackungseinheit jeweils 3 Stück. Also bei der Bestellmenge darauf achten, dass die Gesamtstückzahl jeder Größe durch 3 dividiert werden kann. Kanister werden auch einzeln verschickt.

Der Versand erfolgt grundsätzlich auf Gefahr der Verkäufers bis zur Übergabe an den Kunden. Dies gilt nicht, wenn der Kunde ein Unternehmer ist. In diesem Fall geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald die Ware vom Verkäufer an eine zuverlässige Transportperson übergeben wurde. Wenn sich der Kunde, der Verbraucher ist,  im Annahmeverzug (z.B. verweigerte Paketannahme) befindet, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs der Sache ab diesem Zeitpunkt auf ihn über. Wird der Versand auf Wunsch  des Kunden verzögert, so lagert die Ware für diese Zeit auf Gefahr des Kunden. Über die bei Versendung im Normalfall bestehende Versicherung des Transporteurs (bei DHL derzeit 500,00 € pro Sendung) werden Transportversicherungen vom Verkäufer nur auf schriftliche Anweisung des Kunden und für dessen Rechnung abgeschlossen.

Der Versand erfolgt nur innerhalb von Deutschland

§ 7 Lieferfrist
Die Übergabe der Ware an den Transporteur erfolgt spätestens nach 3 Werktagen, soweit nicht explizit eine andere Lieferfrist angegeben im Angebot angegeben ist. Die Lieferfrist beginnt, wenn der Kunde im Onlinehandel zur Vorleistung verpflichtet ist, mit Zahlung der geschuldeten Gegenleistung, wenn der Kunde nicht zur Vorleistung verpflichtet ist, mit Vertragsschluss nach § 2.

Im Regelfall dauert der Transport 1-2 Werktage innerhalb von Deutschland. Hierauf haben wir keinen Einfluss. Ersatz für Schäden, die dem Kunden wegen Verzögerung der Lieferung oder Unmöglichkeit der Leistung entstehen, kann der Kunde nur nach Maßgabe des § 9 geltend machen.

§ 8 Annahmeverweigerung / Verzugsfolgen
Bei unberechtigter Annahmeverweigerung der Ware berechnet der Verkäufer einen pauschalen Kostenanteil von 10,00 €. Wenn die Zahlung auf Rechnung erfolgt, werden im Falle der Nichtzahlung Mahngebühren von 5,00 € ab der 2. Mahnung erhoben. Dem Kunden bleibt der Nachweis offen, dass kein oder ein geringerer Schaden eingetreten ist.

§ 9 Haftung
Unbeschadet der Ansprüche aus § 3 haftet der Verkäufer für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit bzw. durch schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Pflichten deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf) entstehende Schäden –auch Folgeschäden- nur, soweit diese Schäden auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Schadensersatzanspruch ist bei fahrlässiger schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt.

§ 10 Transportschäden
Wir bitten den Kunden, der Verbraucher ist, Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt beim Transportunternehmen anzuzeigen bzw. die Annahme zu verweigern und mit uns schnellstmöglich Kontakt aufzunehmen. Bei der Entdeckung von verborgenen Mängeln bitten wir ebenfalls um umgehende Benachrichtigung. Die vorstehenden Bitten sind keine Pflicht und haben keine Auswirkung auf Gewährleistungsansprüche. Sofern der Kunde Unternehmer ist, hat er die Ware sofort nach Empfang auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare Transportschäden sind unverzüglich schriftlich bei Verkäufer anzuzeigen. Verpackungsschäden muss sich der Kunde bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmen schriftlich bestätigen lassen. Zeigt sich später ein solcher Schaden an der Sache, so muss die Anzeige unverzüglich nach Bekanntwerden erfolgen.

§ 11 Eigentumsvorbehalt
Alle von uns gelieferten Waren bleiben unser Eigentum, bis die gelieferte Ware vollständig bezahlt ist.

§ 12 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht
Eine Aufrechnung mit Ansprüchen des Verkäufers ist nur möglich, wenn die Forderung des Kunden unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Dies gilt dann nicht, wenn es sich um einen Anspruch des Kunden handelt, der aus einer zur Leistungsverweigerung berechtigenden Sachleistungsforderung hervor gegangen ist.

Der Verkäufer kann die Lieferung von Waren solange verweigern, wie noch offene unbestrittene Forderungen aus einer dauerhaften Geschäftsbeziehung mit dem Kunden bestehen.

§ 13 Urheberrecht
An Zeichnungen, Beschreibungen und anderen Unterlagen oder Fotos behält sich der Verkäufer Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, soweit nicht ausdrücklich einwilligt wurde.

§ 14 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Soweit der Kunde Verbraucher ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen und Regelungen seines Aufenthaltsortes von dieser Vereinbarung unberührt, soweit diese für ihn günstiger sind. Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. Soweit der Kunde Vollkaufmann im Sinne des HGB oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, wird als Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenen Streitigkeiten einschließlich Streitigkeiten aus Wechsel- oder Scheckforderungen Zwiesel vereinbart. Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Unternehmer ist, anderenfalls der Wohnort des Kunden. 

§ 15 Wirksamkeit einzelner Bestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Insoweit tritt an Stelle der jeweiligen Bestimmung die gesetzlichen Regelungen.

Datenschutzerklärung (nach Telemedien- und Bundesdatenschutzgesetz)

1.
Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) werden die notwendigen Daten im Rahmen der Geschäftsabwicklung mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) ausschließlich zur Bearbeitung und Abwicklung des Auftrags oder für künftige Aufträge verarbeitet und gespeichert. Gleiches gilt für Daten, welche der Kunde im Rahmen der Vertragsabwicklung zusätzlich dem Verkäufer mitteilt. Persönliche Daten des Kunden werden vertraulich behandelt. Die Daten des Käufers werden nur in dem Fall an Dritte weitergegeben, wenn dies für die Vertragsabwicklung erforderlich ist. Dabei werden nur die Daten weitergegeben, welche der Dritte zwingend für die Erbringung der Leistung benötigt. Der Verkäufer verpflichtet sich, den Dritten über seine Pflichten bezüglich der Verwendung der Daten aufzuklären. Wir weisen darauf hin, dass bei Bestellungen im Onlineshop keine sichere Internetverbindung nach dem SSL-Standard verwendet wird. Dies bedeutet, dass Ihre personenbezogenen Daten unverschlüsselt über das Internet an uns übertragen werden.

2.
Der Verkäufer garantiert, dass durch diesen keine Daten des Kunden an Dritte für Werbezwecke oder andere Zwecke weitergegeben werden. Wenn der Käufer eine Bestellung oder Anfrage an den Verkäufer sendet und dabei Angaben zur Person macht, verwendet der Verkäufer diese Daten nur, soweit es zur Bearbeitung der Bestellung und Anfrage erforderlich ist.
Der Kunde erklärt sich damit widerruflich einverstanden, dass der Verkäufer die personenbezogenen Daten zu eigenen Informationszwecken und Werbezwecken verwenden darf.
Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass der Verkäufer die personenbezogenen Daten des Käufers im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen erheben, verarbeiten, nutzen und weitergeben darf.  Der Verkäufer weist darauf hin, dass der Käufer diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten werden im Falle des Widerrufs der Einwilligung gelöscht, soweit diese nicht zur Erfüllung des geschlossenen Vertrages noch benötigt werden oder zwingende gesetzliche Regelungen dem entgegen stehen. In diesem Fall tritt an Stelle der Löschung eine Sperrung. Sollten die erhobenen personenbezogenen Daten unrichtig sein, werden die Daten auf Ihren Hinweis berichtigt. Für die o.g. Auskunft, Widerruf der Einwilligung, Hinweise oder sonstige datenschutzrechtliche Anfragen wenden Sie sich bitte an die im Impressum angegebene Adresse.